Aktuelles

Kreisjugendfeuerwehrtag 2018 in Küps

Samstag 21.07.2018

 

Gestern nahm unsere Jugendfeuerwehr am Kreisleistungsmarsch bei der Feuerwehr Küps mit zwei Gruppen teil. An 13 Stationen musste das bei den Übungen erlernte Können gezeigt werden. 

Die Fotos zeigen folgende Stationen:
- Kuppeln einer 60m Schlauchleitung
- Strahlrohr über Graben ziehen
- Kuppen einer Saugleitung
- Zuordnen von Ausrüstungsgegenständen
- Leinenbeutelwerfen
- Testfragen

Unsere Gruppe 1 konnte beim Leistungsmarsch sogar mit dem 10. Platz unter die Top-ten kommen! ?

Kinderfeuerwehrtag des Landkreises Kronach in Rothenkirchen

Samstag 23.06.2018

 

Pressebericht von Karl-Heinz-Hofmann

 

Feuerwehr macht Kindern Spaß, gleichwohl lernen die Kids, dass viel Fleiß und Verantwortung sowie Können und Pflichtbewusstsein nötig sind um Feuerwehrdienst leisten zu können. So das Fazit von Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger beim Kinderfeuerwehrtag in Rothenkirchen. Am Samstag fand der fünfte Kinderfeuerwehrtag des Landkreises Kronach in Rothenkirchen statt. Die Freiwillige Feuerwehr (FF) Rothenkirchen hatte dazu, unter Leitung von Kreisbrandmeister (KBM) Markus Wachter, einen Parcours mit zehn Stationen aufgebaut, an denen verschiedene Übungen und Aufgaben zu meistern waren. Über die Teilnahme von 154 Kids aus 18 Feuerwehren aus dem Landkreis Kronach freute sich KBM Markus Wachter.

Die Aufgaben und Übungen meisterten die Kleinen buchstäblich mit Feuer und Flamme im Herzen und zeigten große Geschicklichkeit, Konzentration, Kondition und Schnelligkeit bei der Lösung der teils kniffligen Übungen. Zur Siegerehrung lobten Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger und 2. Bürgermeister Wolfgang Förtsch (Pressig) das Engagement und das Interesse der Kinder an der Feuerwehr. Sie richteten ihre Anerkennung und Dank auch an den für die Organisation und Durchführung verantwortlichen KBM Markus Wachter. Dieser sorge mit seinem Team aus vielen ehrenamtlich engagierten Betreuern und der Feuerwehr Rothenkirchen bestens für die Kinder, den Parcours und für die Verkehrssicherheit sowie für das leibliche Wohl der vielen Gäste. Sogar ein Rahmenprogramm hatten sie zusammengestellt, unter anderem mit Burgführungen und einer Hüpfburg.

Es zeigten sich alle Verantwortlichen erleichtert und froh, dass es keine ernsten Verletzungen oder sonstige Vorkommnisse gab. Eine kleine Blessur wurde vor Ort vom Rettungsdienst des ASB versorgt. Der Vorsitzende der FF Rothenkirchen, Mario Münch, begrüßte die zahlreichen Gäste im Feuerwehrhaus Rothenkirchen. Folgende Kinderfeuerwehren waren beteiligt: FF "Blaulichtkids" Rothenkirchen, FF Tettau, FF Hesselbach, FF "Löschwichtel" Wilhelmsthal, FF "Löschöchsla" Teuschnitz, FF Nordhalben, FF Buchbach, FF Burkersdorf, FF Wickendorf, FF "Löschbande" Reitsch, FF "Feuerteufel" Stockheim, FF Steinbach am Wald, FF "Löschkids" Reichenbach, FF Dörfles, FF "Löschtiger" Marktrodach, FF Gundelsdorf, FF "Löschdrachen" Pressig, FF "Löschfrösch" Neuses.

Kreisbrandmeister Markus Wachter nahm mit Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger und 2. Bürgermeister Förtsch die Urkundenübergabe vor, für jeden Teilnehmer gab es ein kleines Präsent. Vorsitzender Mario Müller dankte abschließend allen Helferinnen und Helfern für die große Unterstützung. Er rief zusammen mit Kreisbrandrat Ranzenberger und 2. Bürgermeister Förtsch die Kinder dazu auf, der guten Sache im Dienst am Nächsten unter dem Motto "Jede Hand kann helfen", treu zu bleiben und anzustreben, gute Feuerwehrleute zu werden.

 

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr

Samstag 21.04.2018

 

Am Samstag, den 21.04.2018 um 10:00 Uhr hat der 24-Stunden-Dienst für unsere Jugendfeuerwehr begonnen. Es wurde viel geübt, Dienstsport getrieben, gekocht und es gab auch einige "Einsätze" zu bewältigen 

 

Samstag, 11:00 Uhr - Einsatz 1 Waldbrand am Tennisplatz
Beim Tennisplatz in Rothenkirchen musste ein Waldbrand abgelöscht werden. Die Wasserversorgung erfolgte vom benachbarten Landleitenbach aus.

Samstag, 12:45 Uhr - Einsatz 2 Palettenbrand am Sportheim
Ein Palettenstapel hat beim Sportheim in Rothenkirchen Feuer gefangen. Brandbekämpfung erfolgreich!

Samstag, 14:45 Uhr - Einsatz 3 Kellerbrand in der Mozartstraße
Im Keller unter einer Garage mussten im dichten Rauch zwei vermisste Personen gefunden und gerettet werden. 

Samstag, 15:45 Uhr - Einsatz 4 Ölunfall am Landleitenbach
Am Landleitenbach kam es bei einer landwirtschaftlichen Maschine zu einem Ölaustritt. Auf Höhe des Feuerwehrhauses musste eine Ölsperre errichtet und das "Gefahrgut" abgeschöpft werden.

Samstag, 17:30 Uhr - Einsatz 5 Brandmeldeanlage ausgelöst
In Pressig hat eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Durch die Kameraden von der Freiwillige Feuerwehr Pressig wurden wir informiert, dass es sich wohl um einen Fehlalarm handelt.

Samstag, 19:20 Uhr - Einsatz 6 Erste-Hilfe am Marktplatz
Weil die Rettungswägen im gesamten Umkreis aktuell belegt waren, wurden wir zu einem Erste-Hilfe-Einsatz am Marktplatz in Rothenkirchen alarmiert. Eine Person ist augenscheinlich vom Dach gestürzt und musste bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt und betreut werden.

Samstag, 21:30 Uhr - Einsatz 7 Vermisste Person
Zwischen Friedersdorf und Rothenkirchen war eine verwirrte und orientierungslose Person gemeldet worden. Diese wurde gesucht und auch gefunden!

Sonntag, 05:10 Uhr - Einsatz 8 Eingeklemmte Person
Beim REWE-Markt in Rothenkirchen musste eine Person befreit werden, die bei Ladearbeiten von einem Anhänger eingeklemmt wurde.

Sonntag, 06:05 Uhr - Einsatz 9 Tierrettung
Im Steinbruch von Rothenkirchen musste ein Tier
 aus seiner misslichen Lage befreit werden. Es hatte sich in einem Baum verfangen.

Sonntag, 09:15 Uhr - Einsatz 10 Eingeklemmte Person
Beim Spielen auf einem Rundholzhaufen ist ein Jugendlicher eingeklemmt worden. Wir stabilisierten die Lage und befreiten den Pechvogel!

Sonntag, 10:00 Uhr - Alle ausgepowert - Schichtende

 

 

Motorsägenlehrgang

Samstag 10.03.2018

 

Am vergangenen Wochenende nahmen unsere Kameraden Nico Löffler und Florian Müller am Motorsägenlehrgang der Kreisbrandinspektion teil. Ihnen wurden theoretische Grundkenntnisse vermittelt und bei zahlreichen praktischen Übungen konnten Sie ihr Wissen im Umgang mit der Motorsäge erweitern. Speziell die Vorgehensweise bei Bäumen die unter Spannung stehen wurde aufgezeigt.

 

Jahreshauptversammlung

Sonntag, 26.02.2018

 

Pressebericht von Karl-Heinz Hofmann

 

Auf die Rothenkirchener Wehr ist Verlass. Das zeigte sie einmal mehr bei den Einsätzen. Dabei kann man auch auf erfahrene Floriansjünger zählen. Einige von ihnen wurden nun ausgezeichnet.

 

In der Hauptversammlung der Feuerwehr Rothenkirchen haben sich Landratsstellvertreter Bernd Steger und Bürgermeister Hans Pietz von den vielfältigen Aktivitäten und Einsätzen beeindruckt gezeigt. Außer den Berichten des Vorstandes und Kommandantur standen zahlreiche Ehrungen im Mittelpunkt. Für 40 Jahre aktiven Dienst erhielt Michael Müller das staatliche Ehrenzeichen in Gold mit Urkunde des Freistaates Bayern. Müller war einige Jahre Atemschutzgeräteträger und Atemschutzbeauftragter, Träger aller Leistungsabzeichen bis Höchststufe Gold/Rot. Oliver Müller und Martin Haderlein wurden für 25-jährigen aktiven Dienst mit dem Ehrenzeichen in Silber des Freistaates geehrt. Müller ist Maschinist und 2. Vorsitzender und war Atemschutzgeräteträger. Haderlein kam, wie auch Müller, über die Jugendfeuerwehr zur Mannschaft. Er trägt das Leistungsabzeichen in Silber.

Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger nahm die Ehrungen mit Bernd Steger vor. Er zollte den Geehrten wie auf den Feuerwehrdienstleistenden Respekt für ihr hohes Engagement. Die Wehr Rothenkirchen sei eine starke Mannschaft und bringe sich auf mit dem Verein ins Ortsgeschehen ein, bei manchen Veranstaltungen sei sie gar der Motor. In der seit drei Jahrzehnten bestehenden Jugendfeuerwehr werde eine gute Ausbildung geleistet. Viele Floriansjünger blieben Jahrzehnte ihrer Wehr treu. Er dankte der Wehr für ihre Bereitschaft, mit der Feuerwehr Pressig die Unterstützungsgruppe der örtlichen Einsatzleitung (UG ÖEL) zu stellen. Landratsstellvertreter Bernd Steger bat um Solidarität der Bevölkerung mit der Wehr. Er dankte im Namen des Landkreises für die vielfältigen Aufgaben, die von den Floriansjüngern großartig gemeistert würden.

Schriftführerin Christina Engelhardt verlas das Protokoll. Vorsitzender Mario Müller blickte zurück auf ein ereignisreiches Jahr des 242 Mitglieder zählenden Vereins. Die Wehr habe sich an weltlichen, kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen beteiligt. Unter anderem habe man den „Ruotnkernge Biertouch“ sowie das Sommernachtsfest, eine Nachtwanderung und eine Fahrt nach Südtirol organisiert. AM 23. März werde man das Starkbierfest abhalten, am 26. Und 27. August finden die 15. Ruotnkernge Biertouch statt. Zudem wird am 23. Juni zum erste Mal in Rothenkirchen der Kinderfeuerwehrtag über die Bühne gehen.

Kommandant Matthias Raab nannte die Mannschaftstärke mit 40 Aktiven, wobei 14 Feuerwehranwärter der Jugendfeuerwehr hinzukommen. Bei 38 Einsätzen habe man 854 Einsatzstunden geleistet. Insgesamt seien 34 Übungen und Ausbildungsveranstaltungen abgehalten worden. Die Kreisbrandinspektion habe der Wehr Rothenkirchen bescheinigt, dass sie ihre Aufgaben als Ortswehr und überörtlich vorbildlich erfülle. Öffentliche Gratulation gab es für Nico Löffler (Truppführer Lehrgang), Felix Müller (Motorsägengrundlehrgang), Michael Müller (Motorsägenaufbaulehrgang) und Mario Müller (Gerätewart). Die Weiterbildung zur Brandschutzerziehung hätten Christian und Lara Schmitt absolviert. Stefan Fillweber, Matthias Raab, Matthias Zapf und Michael Dorschner besuchten zudem die Führungskräftefortildung. Zahlreiche Kameraden hätten sich außerdem an Arbeitseinsätzen im Naturerlebnisbad beteiligt. Und auch das Personal des ASB Pflegeheims habe man an den Brandschutzvorrichtungen geschult. Seit Dezember unterstütze die Feuerwehr Rothenkirchen mit 13 Kameraden zudem die Pressiger Kameraden bei der Arbeit der UG ÖEL. Stolz sei die Wehr auf Anschaffungen, wie einen Defibrillator für 2.000€ und ein Alarmierungs- und Visualisierungssystem für 2.000€ sowie weitere Schulungsfilme, Kleingeräte und sonstige Ausrüstung. In Kürze sehe man der Ausschreibung eines neuen HLF10 Fahrzeugs entgegen.

Auch die Jugendfeuerwehr sei sehr aktiv gewesen und habe sich 67 Mal zu Übungen, Tests und Abzeichenprüfungen sowie zur Kameradschaftspflege getroffen, berichtete Jugendwart Matthias Zapf. Die Atemschutztruppe, bestehend aus elf Geräteträgern, habe an zwölf Übungen teilgenommen. Um fit zu bleiben, habe man an Ausbildungen teilgenommen, informierte Atemschutzbeauftragter Christian Schmitt. Die Kinderfeuerwehr bestehe derzeit aus zwölf Kindern zwischen fünf und elf Jahren, informierte Christina Engelhardt. Auch die Kids nähmen schon fleißig an Ausbildungen teil, wie zum Beispiel in Erster Hilfe, Gerätekunde, Brandschutzerziehung und mehr. Im Juni habe man eine Olympiade abgehalten. Zudem gab es ein Zeltlager, ein Minigolfturnier und eine Nachtwanderung. Kassier Michael Leitz berichtete von einem soliden Kassenstand. Revisor Hans Michel bestätigte eine tadellose Kassenführung.

Bürgermeister Hans Pietz sprach der Wehr seine Achtung aus. Sie präge das Ortsgeschehen mit, gebe gesellschaftliche Impulse und leiste darüber hinaus mit großer Professionalität in vielen Belangen Hilfe für die Mitbürger.

 

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft:

60 Jahre: Günther Fiedler und Gerhard Zapf

40 Jahre: Michael Müller, Michael Jakob, Helmut Zapf, Wolfgang Lieb und Ralf Tragelehn

25 Jahre: Markus Löffler, Martin Haderlein, Michael Völk, Oliver Müller und Rudolf Jungkunz

 

Wissenstest Jugendfeuerwehr 

Samstag, 09.12.2017

 

Unsere Jugendfeuerwehr hat beim Wissenstest in Pressig teilgenommen. 
Das Thema war „Unfallverhütungsvorschriften, Persönliche Schutzausrüstung und Dienstkleidung“.
So mussten zum Beispiel Fragen zu Gefahren an Einsatzstellen, spezieller persönlicher Schutzausrüstung von Atemschutzgeräteträgern und zur Kennzeichnung von Führungskräften im Einsatz beantwortet werden.
Alle 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben mit sehr guten Ergebnissen bestanden!

Einsatz - Gasgeruch in der Mozartstraße

Samstag, 18.11.2017, 21:16Uhr

 

Die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Mozartstraße verspürten einen Gasgeruch in ihrem Wohnhaus. Vor Ort zeigte die erste Erkundung, dass es sich vermutlich um eine Geruchsausbreitung vom Abwassersystem handelte. Um eine Gaskonzentration auszuschließen, wurden von der mit alarmierten Feuerwehr Pressig mehrere Gasmessungen im gesamten Wohnhaus durchgeführt. Das Wohnhaus konnte nach ca. einer Stunde wieder an die Eigentümer übergeben werden. Da die Bewohner auch ein Baby haben und die Wetterbedingungen schlecht waren, wurde vom Disponenten der Leitstelle eine Unterbringung während des Einsatzes im nahe gelegenen ASB-Pflegeheims organisiert, wo sie vom anwesenden Rettungsdienst des BRK betreut wurden.

Fackelwanderung der Kinderfeuerwehren des Landkreises in Pressig

Freitag, 17.11.2017

 

Unsere Kinderfeuerwehr nahm bei der Fackelwanderung der Kinderfeuerwehren des Landkreises Kronach in Pressig teil. Die Wanderung führte von Eila zum Gerätehaus in Pressig, wo dann das alljährliche Glühweinfest der Löschdrachen stattfand.

Einsatz - Baum auf Fahrbahn

Sonntag, 29.10.2017, 07:52Uhr

 

Zusammen mit der Feuerwehr Buchbach wurden wir auf die KC9 alarmiert, da mehrere Bäume auf die Fahrbahn gestürzt waren. Die Kreisstraße wurde für einige Stunden gesperrt, bis die Sturmböen nachgelassen hatten und die Aufräumarbeiten durchgeführt werden konnten. 

Einsatzübung "Gefahrgut" in Pressig

Freitag, 27.10.2017

 

Zusammen mit der Feuerwehr Kronach haben wir bei einer Einsatzübung der Feuerwehr Pressig teilgenommen. Angenommen wurde ein Gefahrgutunfall mit verletzter Person auf dem Gelände der Spedition Dauer. Nach Erkundung und Personenrettung durch Atemschutzgeräteträger mussten noch auslaufende Flüssigkeiten durch Geräteträger mit Chemiekalienschutzanzügen aufgefangen werden. Auch die Rettung eines verletzten CSA-Trägers wurde in der Übung eingebunden. Ein Dank an die Feuerwehr Pressig für die Organisation der Übung und für die anschließende Brotzeit.

Ausbildungstag - Atemschutz

Samstag, 14.11.2017

 

Zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Pressig und Marienroth wurde wieder ein Ausbildungstag für Atemschutzgeräteträger abgehalten. An verschiedenen Stationen konnten die Geräteträger ihr Wissen hinsichtlich Strahlrohrführung, Türöffnung, Schlauchmanagement, richtiges Vorgehen im Brandraum und auch Grundlagen des Sprechfunkverkehrs auffrischen. Auch Anlegeübungen usw. wurden durchgeführt und die neuen Möglichkeiten mit dem Alpha-Belt wurden vorgeführt. Zum Abschluss stand eine Einsatzübung am ASB-Pflegeheim in Rothenkirchen auf dem Programm. An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an die Atemschutzverantwortlichen für die hervorragende Organisation der Veranstaltung.

Minigolf Kinderfeuerwehr

Freitag, 13.10.2017

 

Unsere montaliche "Kinderfeuerwehr-Übung" konnten wir diesmal auf der Indoor-Minigolf-Bahn in Burgkunstadt abhalten. Die Kinder hatten jede Menge Spaß beim bewältigen der Bahnen und konnten sich richtig austoben...

Deutsche Jugendleistungsspange

Samstag, 30.09.2017


Bei der Abnahme der Deutschen Jugendleistungsspange in Kronach, hat unsere Jugendfeuerwehr mit Erfolg teilgenommen! Einige Jugendliche haben damit das „Triple“, bestehend aus Deutscher Jugendleistungsspange, Bayerischer Jugendleistungsprüfung und Jugendflamme Stufe 3, perfekt gemacht! Sie sind damit für den Dienst in der aktiven Mannschaft gerüstet und haben unter Beweis gestellt, dass sie alle Grundlagen beherrschen.

Bei der Abnahme wurde ein kompletter Löschangriff, ein 1.500m Staffellauf, Kugelstoßen, Theoriefragen und das verdrehungsfreie Verlegen einer 120m Schlauchleitung auf Zeit bewertet.

Herzlichen Glückwunsch, super gemacht!

Einsatz Baum auf Fahrbahn 

Mittwoch, 13.09.2017, 16:01Uhr

 

Wir wurden zur Unterstützung der Feuerwehr Buchbach auf die KC9 alarmiert, da meherer Bäume auf der Fahrbahn lagen. Vor Ort wurden die Kameraden der Nachbarwehr und die anweseneden Forstarbeiter bei den Aufräumarbeiten unterstützt. Auch ein Harvester der in der Nähe war wurde hinzugegzogen um die Straße wieder schnell für den Verkehr freigeben zu können.

Ausflugsfahrt der Jugendfeuerwehren

Samstag, 09.09.2017

 

Unsere Jugendgruppe hat am Ausflug der Jugendfeuerwehren des Landkreises Kronach teilgenommen. Zuerst ging es nach Zella-Mehlis ins Meerwasseraquarium. Dort konnten viele Lebewesen aus dem Meer bestaunt werden. Besonders eindrucksvoll waren die Krokodile und das Haifischbecken.

Anschließend stand der Besuch des Erlebnisbergwerks in Merkers auf dem Programm. Dort ging es mit einem Aufzug in 500m Teufe, danach per LKW in einen rießigen unterirdischen Konzertsaal und in eine Kristallgrotte mit der tiefsten Bar der Welt in 800m Teufe. Auch die Arbeit der Bergleute von früher und von heute wurde vorgestellt. Auf der Ladefläche des Transport-LKWs ging es dann wieder Richtung Schacht und zum Ausgang.

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Samstag, 26.08.2017, 12:17Uhr

 

Auf der B85 zwischen Rothenkirchen und Förtschendorf ist ein Fahrer eines Geländewagens von der Straße abgekommen und hat sich dabei überschlagen. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus der "Dachlage" befreien. Aus dem Fahrzeug sind die Betriebsstoffe ausgelaufen, die von uns aufgefangen und abgebunden werden mussten. Für die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde die Bundesstraße halbseitig gesperrt.

Ein Dank an dieser Stelle auch den Kameraden der Feuerwehr Marktrodach, die zufällig zur Unfallstelle kamen und die Verkehrsabsicherung bis zu unserem Eintreffen übernommen hatten.

neuer Defibrillator bei der FF Rothenkirchen

Donnerstag, 10.08.2017, 19:00Uhr

 

Nachdem wir uns vor einiger Zeit für die Anschaffung eines Defibrillators entschieden haben,  konnten wir nun unseren neue AED (automatisierter externer Defibrillator) von der Firma Primedic in Dienst stellen. Natürlich gab es auch eine ausführliche Einweisung in die Bedienung des Gerätes vom Außendienstmitarbeiter von Primedic. Das Gerät dient in erster Linie zur Sicherheit für die eigenen Einsatzkräfte, aber auch bei Einsätzen "Person in Wohnung" (Türöffnung) hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass man schnell in die Situation kommen kann wo ein AED hilfreich sein könnte.
Die Kosten in Höhe von ca. 2.000€ wurden vom Feuerwehrverein übernommen.

Brand Rundballenpresse

Dienstag, 08.08.2017, 14:38Uhr

 

Heute wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Förtschendorf und Pressig zum Brand einer Rundballenpresse in die Alte Heeresstraße zwischen Rothenkirchen und Hirschfeld gerufen. Der Brand konnte sehr schnell abgelöscht werden.

Ferienprogramm bei der Feuerwehr

Samstag, 05.08.2017, 13:00Uhr

 

Die Kinder des Marktes Pressig waren im Rahmen des Ferienprogrammes zur Feuerwehr eingeladen. Unter dem Motto "Feuerwehr in Aktion" hatten die Kinder jede Menge Spaß. Am Anfang wurden die Gerätschaften und Aufgaben der Feuerwehr vorgestellt. Anschließend konnten sie bei verschiedenen Spielen ihr Geschick unter Beweis stellen. Nach der Spielerunde fand eine kleine Stärkung mit Bratwürsten und Limo statt, bevor die Kinder die Jugendfeuerwehr bei einer Übung belgeiten durften.

 

Olympiade Kinderfeuerwehr

Samstag, 03.06.2017, 14:00uhr

 

Für unsere Kinderfeuerwehr organisierten wir eine kleine "Olympiade" am Gerätehaus. Die Kinder durften 10 verschiedene "Spiel-Stationen" absolvieren und hatten dabei natürlich auch jede Menge Spaß.

Kreiskinderfeuerwehrtag in Wickendorf

Samstag, 20.05.2017, 12:00Uhr

 

Unsere Kinderfeuerwehr nahm am vierten Kreiskinderfeuerwehrtag in Wickendorf teil. Die Kinder konnten bei verschiedenen Stationen ihr Geschick beweisen und hatten dabei noch jede Menge Spaß. Der Höhepunkt war dann noch die Führung durch einen modernen Kuhstall und die anschließende Verkostung von Milch und Käse. 
Der Kinderfeuerwehrtag in Wickendorf war wirklich eine super Veranstaltung. An dieser Stelle ein Dankeschön and die Feuerwehr Wickendorf für die hervorragende Organisation und an Andy für die Führung!

"Berufsfeuerwehrtag" der Jugendfeuerwehr

Samstag, 13.05.2017, 10:00Uhr

 

Am Samstag, den 13.05.2017 um 10:00 Uhr hat die "Schicht" für den Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr begonnen. Dabei standen neben Übungen, Kochen, Dienstsport, Gerätehaus- und Fahrzeugpflege auch folgende Übungseinsätze an:

 

13.05.17, 10:15 Einsatz 1 - THL Person eingeklemmt 
Bei Baumfällarbeiten wurde ein Arbeiter eingeklemmt. Er musste befreit werden und medizinsch versorgt werden. Ein zweiter Waldarbeiter musste wegen eines Schocks behandelt werden.

 

13.05.2017, 11:15 Einsatz 2 - THL Wespennest
Wir wurden in die Mozartstraße zur Entfernung eines Wespennests alarmiert. Hier war auch der Aufbau einer Verkehrsabsicherung notwendig.

 

13.05.2017, 13:15 Einsatz 3 - THL Schacht unter Wasser
Beim Sportheim in Rothenkirchen musste ein Schacht ausgepumpt werden.

 

13.05.2017, 17:30 Einsatz 4 - Brand BMA Fa. Rauschert
Die Brandmeldeanlage der Fa. Rauschert in Pressig hat ausgelöst. Es handelte sich um einen Fehlalarm

 

13.05.2017, 17:45 Einsatz 5 - Brand Paletten
Beim Zeltplatz in Rothenkirchen ist ein Lagerfeuer außer Kontrolle geraten und musste abgelöscht werden.

 

13.05.2017, 22:00 Einsatz 6 - THL Personensuche mit Ausleuchten
Eine vermisste Person musste zwischen Rothenkirchen und Pressig gesucht werden. Weiterhin war es notwendig, dass ein Hubschrauberlandeplatz ausgeleuchtet wird.

 

14.05.2017, 05:30 Einsatz 7 - THL Ölspur 
Auslaufende Betriebsstoffe mussten in der Schützenstraße gebunden und beseitigt werden. Hier war wieder eine aufwändige Verkehrsabsicherung notwenig.

 

14.05.2017, 08:15 Einsatz 8 - Waldbrand
Am Kirchberg in Rothenkirchen musste ein Wald- und Flächenbrand unter Kontrolle gebracht werden.

Besichtigung der Wehr durch Kreisbrandinspektion

Mittwoch, 10.05.2017, 19:00Uhr

 

In diesem Jahr fand wieder die Besichtigung der Wehr durch unseren Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger statt. Zur Übung am Naturerlebnisbad waren insgesamt 36 Aktive der Wehr angetreten. Angenommen wurde ein Brand im Technikraum und der Werkstatt mit mehreren vermissten Personen. Die Rettung von 4 Personen und Brandbekämpfung im Innenangriff wurde von 2 Atemschutztrupps durchgeführt. Im Außenbereich wurden die Nachbargebäude durch 3 C-Rohre geschützt. Wasserentnahmestellen waren ein Unterflurhydrant und der nahegelegene Landleitenbach. Die Kameraden der Jugendfeuerwehr richteten einen Sammelplatz für die Verletzten ein und leisteten teilweise auch Erste-Hilfe. 
Nach der Übung wurden noch verschiedene Unterlagen und Prüfbücher gesichtet.
Bei der Abnahme der Besichtigung wurde der Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger vom zuständigen Kreisbrandmeister Klaus Dressel, dem Kreisbrandmeister für Atemschutztechnik Wolfgang Weidenhammer und dem stellv. Kreisjugendwart Christian Kahl unterstützt. 
Von der Gemeinde waren der 2. Bürgermeister Wolfgang Förtsch und der 3. Bürgermeister Klaus Dressel, sowie die Gemeinderäte Michael Pütterich und Roland Münch anwesend. Auch der zuständige Sachbearbeiter für das Feuerwehrwesen, Herr Stefan Heinlein, konnte begrüßt werden.

Abnahme Jugendflamme Stufe 3

Samstag, 29.04.2017, 14:00uhr

 

Zum ersten mal in unserer Feuerwehr wurde das Abzeichen der Jugendflamme Stufe 3 abgenommen. Kreisbrandmeister und Kreisjugendwart Dirk Raupach prüfte zusammen mit 2 weiteren Schiedsrichtern die vorgeführte Einsatzübung.

Angenommen wurde dabei ein Brand der Grillhütte am Campingplatz in Rothenkirchen. Nach der Alarmierung übernahm unser Löschgruppenfahrzeug die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr, einem Hydroschild und einem C-Rohr mit Netzwasser.

Während der Löscharbeiten sicherte der Mannschaftstransportwagen die Einsatzstelle gegen den Verkehr ab.

Nach der Einsatzübung mussten noch Fragen aus dem Bereich der Ersten-Hilfe von der Schockbekämpfung über die Herz-Lungen-Wiederbelebung bis zur Versorgung von Schnittwunden beantwortet werden und Übungen dazu gezeigt werden.

Die vier Teilnehmer aus unserer Feuerwehr und zwei Teilnehmer von der Feuerwehr Wallenfels wurden von jüngeren Kameraden bei der Übung unterstützt. Alle haben mit sehr guten Leistungen verdient ihr Abzeichen erhalten!

Einsatz - Brand Wohnhaus in Pressig

Freitag, 28.04.2017, 02:35Uhr

 

In einer Garage in Pressig im Landkreis Kronach wurden in der Nacht zum Freitag zwei hochwertige Autos aus noch ungeklärter Ursache ein Raub der Flammen.

Gegen 02.30 Uhr wurde der Besitzer eines Hauses in Pressig von lauten Knallgeräuschen geweckt. Als er nachsah, musste er feststellen, dass in seiner Garage ein Feuer ausgebrochen war. Er alarmierte daraufhin sofort die Feuerwehr. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr brannte die Garage, in der ein Audi und ein VW-Bus abgestellt waren, völlig aus. Zeitweise drohte das Feuer sogar auf das angebaute Wohnhaus überzugreifen, was aber verhindert werden konnte, wie die Polizei am frühen Freitagmorgen berichtet.

 

(Quelle: www.infranken.de)

Atemschutz-Einsatzübung

Samstag, 22.04.2017, 15:00Uhr

 

Die Atemschutzgeräteträger nahmen an einer Gemeinschaftsübung aller Geräteträger des Marktes Pressig in Marienroth teil. Das Übungsszenario war ein Brand im Mehrzweckhaus mit 17 vermissten Personen. Insgesamt wurden 9 Atemschutztrupps zur Personenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt. Auch der "Atemschutz-Notfall" wurde simuliert. An der Übung nahmen die Feuerwehren aus Marienroth, Pressig, Förtschendorf und Rothenkirchen teil. Auch unsere beiden neuen Atemschutzgeräteträger, Nico Löffler und Florian Müller, konnten ihre erste Übung nach erfolgreich absoliverten Geräteträgerlehrgang absolvieren. An der Übungsstelle konnte auch die Bürgermeister des Marktes Pressig Hans Pietz und seine Stellvertreter Wolfgang Förtsch und KBM Klaus Dressel begrüßt werden.

Jahreshauptversammlung

(Quelle: www.infranken.de; Autor: Karl-Heinz Hofmann)

Sonntag, 22.01.2017, 14:00Uhr

 

Die Freiwillige Feuerwehr Rothenkirchen schaut auf eine intakte Wehr und ihre funktionierende und florierende Kinder- und Jugendfeuerwehr. Bei der Jahreshauptversammlung im Jugendheim wurden treue Mitglieder geehrt und zwei Aktivposten mit dem staatlichen Ehrenzeichen in Gold mit Urkunde des Freistaates Bayern für 40-jährigen Dienst ausgezeichnet. Der bisherige Vorstand des Feuerwehrvereins erhielt ein eindeutiges Votum. Schriftführer Hans-Thomas Jungkunz trat aus beruflichen Gründen nicht mehr an. Ihm wurde für seine 18-jährige, zuverlässige Tätigkeit gedankt.
In seinem Bericht hob Vorsitzender Mario Müller als besonders erfreulich hervor, dass man den Mitgliederstand (236) nicht nur halten, sondern sogar auf 237 erhöhen konnte. An zahlreichen kirchlichen wie weltlichen Veranstaltungen hat der Verein teilgenommen.
Als Termine 2017 gab Vorsitzender Müller bekannt: Hausfasching der FF am 28. Januar und Hallenfasching 26. Februar, Weizenfest am 8. April, Sommernachtsfest am 24. Juni. Vom 26. bis 27. August Ruotnkernge Biertouch. Der Vorsitzende dankte allen Helferinnen und Helfern, seinen Vorstandskollegen wie der Kommandantur und der aktiven Mannschaft für die stets gute Zusammenarbeit. 

1219 Einsatzstunden
1. Kommandant Matthias Raab hob mit 41 Einsätzen und dabei 1219 ehrenamtlichen Einsatzstunden die Bedeutung der FF Rothenkirchen hervor. Dazu kamen 40 Übungen und Ausbildungsveranstaltungen. Die Wehr sei gut ausgerüstet und die 43 Aktiven plus zehn Feuerwehranwärter stark motiviert. Insgesamt steuert die FF Rothenkirchen circa 39 000 Euro für einen Mannschafstransportwagen und verschiedene Ausrüstungsgegenstände bei. In den vergangenen zehn Jahren investierte der Verein aus eigener Kasse 70 000 Euro in Fahrzeuge und Gerätschaften und es wurden über 5630 Arbeitsstunden für die Renovierung des Gerätehauses geleistet, was eine immense Entlastung für den Markt Pressig bedeute, für den der Feuerschutz Pflichtaufgabe sei. Dies solle für Marktgemeinde und Freistaat ein gutes Argument sein, einer Bitte nach einem Löschgruppenfahrzeug nachzukommen. Berücksichtigen sollte man, dass das ASB-Seniorenzentrum mit 60 Bewohnern und nochmals mindestens so vielen Beschäftigten eine besondere Herausforderung in einem Ernstfall bedeute.
Für die elf Atemschutzgeräteträger berichtete Christian Schmitt von 130 Stunden, die für Pflege und Erhaltung der Geräte anfallen. Sein Dank galt besonders Atemschutzgerätewart Markus Beez, denn Atemschutzgeräte bedürfen einer besonderen Verantwortung in Pflege und Wartung. 

30. Jubiläum der Jugendwehr
Ein Highlight sei das 30. Jubiläum der Jugendwehr geswesen, freute sich Jugendwart Matthias Zapf. Fünf Kinder aus der Kinderfeuerwehr hielten Einzug in die Jugendfeuerwehr. Nico Löffler unterstützt seit November als Nachwuchsausbilder die Jugendfeuerwehr. Die neue Schriftführerin Christina Engelhardt betreut seit der Gründung im Februar 2016 mit Bravour die Kinderfeuerwehr. Den "Blaulichtkids" gehören 13 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren an. Über solide Finanzverhältnisse trotz erheblicher Investitionen konnte Kassier Michael Leitz informieren. Ihm bestätigte Revisor Berthold Müller eine exakte Kassenführung. Die Ehrung von Wolfgang Müller und Roland Dittrich für 40-jährige Dienstzeit nahmen Landrat Klaus Löffler und Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger vor. 
Löffler bezeichnete die Geehrten als wahre Vorbilder für ehrenamtliches Engagement. An die FF Rothenkirchen richtete er dank für ihr riesiges Engagement. Dazu bereichere die Wehr auch die Dorfgemeinschaft bei Veranstaltungen. Die FF Rothenkirchen sei ein starker Partner und ihre Einsatz- und Hilfsbereitschaft aus dem Landkreis nicht wegzudenken. Kreisbrandrat (KBR) Joachim Ranzenberger sprach die Glückwünsche des Kreisfeuerwehrverbandes aus und dankte den Geehrten. Sein Dank galt den Aktiven mit ihrem Kommandant Matthias Raab. Es werde Immenses bei der FF Rothenkirchen geleistet. 3. Bürgermeister und zugleich Kreisbrandmeister Klaus Dressel lobte das Engagement der FF Rothenkirchen und dankte im Namen des Marktes Pressig. 

Bis zu 70 Jahre dabei
Vorsitzender Mario Müller leitete zu den Ehrungen über. Dieter Zapf, Peter Seidel und Horst Zinner wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für langjährige Vereinstreue wurden geehrt: 70 Jahre Karl Kalb; 60 Jahre Hans Barnickel und Alfons Fehn; 40 Jahre Michael Pütterich, Wolfgang Müller, Raymund Suffa und Roland Ringlstetter; 25 Jahre Annette Zapf, Markus Müller und Stephan Konrad.
Das Ergebnis der Neuwahlen: 1. Vorsitzender Mario Müller, 2. Vorsitzender Oliver Müller, Kassier Michael Leitz, Schriftführerin Christina Engelhardt. Vertrauensleute Stefan Grebner, Horst Zinner, Thomas Fehn, Wolfgang Müller. Revisoren Berthold Muller, Hans Michel.

FF Rothenkirchen

Burgstraße 4
96332 Pressig/Rothenkirchen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Rothenkirchen