Aktuelles

Einsatz - THL Hubschrauberlandung

Freitag, 18.01.2019

 

Alarmierung zum Sportplatz zum Ausleuchten eines Landeplatzes für den ITH Christoph Nürnberg. Da das Sportheim geöffnet war, konnte die Flutlichtanlage des Trainingsplatzes zur Ausleuchtung genutzt werden.

Wissenstest der Jugendfeuerwehr

Samstag, 09.012.2018

 

Unsere Jugendfeuerwehr hat auch in diesem Jahr wieder am Wissenstest der Jugendfeuerwehren erfolgreich teilgenommen. Die Jugendlichen mussten verschiedene Fragen aus dem Bereich Fahrzeugkunde beantworten. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Weihnachtsfeier Kinderfeuerwehr

Samstag, 01.12.2018

 

Die Weihnachtsfeier der Blaulicht-Kids fand in diesem Jahr in der Grillhütte am Zeltplatz statt. Die Kinder und auch die Eltern hatten bei der urigen Feier ihren Spaß und konnten schöne Stunden am Lagerfeuer und in der Grillhütte verbringen. Die Kinder bedankten sich zum Jahresabschluss bei den Betreuern für die geleistete Arbeit. An dieser Stelle auch nochmal ein Dank Seitens des Vereins an unsere Christina, Lara und an Michael für die hervorragende Arbeit!

Wochenendausflug der Kinderfeuerwehr zum Froschgrundsee

Freitag, 28.09.2018

 

Unsere Kinderfeuerwehr verbrachte das letzte September-Wochenende in einer Hütte am Froschgrundsee. Neben verschiedenen Spielen stand auch ein Ausflug in die Kletterhalle auf dem Programm. Hier konnten die Kids und auch die Begleiter Grundlagen des Kletterns erlernen und sich richtig austoben.
Höhepunkt für die Kinder war natürlich Lagerfeuer mit Blick auf dem See.

 

 

Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz"

Samstag, 22.09.2018

 

Nach 19 Jahren Pause haben in diesem Jahr wieder 2 Gruppen der Wehr die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" in verschiedenen Stufen absolviert. 

Kreisjugendfeuerwehrtag 2018 in Küps

Samstag 21.07.2018

 

Gestern nahm unsere Jugendfeuerwehr am Kreisleistungsmarsch bei der Feuerwehr Küps mit zwei Gruppen teil. An 13 Stationen musste das bei den Übungen erlernte Können gezeigt werden. 

Die Fotos zeigen folgende Stationen:
- Kuppeln einer 60m Schlauchleitung
- Strahlrohr über Graben ziehen
- Kuppen einer Saugleitung
- Zuordnen von Ausrüstungsgegenständen
- Leinenbeutelwerfen
- Testfragen

Unsere Gruppe 1 konnte beim Leistungsmarsch sogar mit dem 10. Platz unter die Top-ten kommen! ?

Kinderfeuerwehrtag des Landkreises Kronach in Rothenkirchen

Samstag 23.06.2018

 

Pressebericht von Karl-Heinz-Hofmann

 

Feuerwehr macht Kindern Spaß, gleichwohl lernen die Kids, dass viel Fleiß und Verantwortung sowie Können und Pflichtbewusstsein nötig sind um Feuerwehrdienst leisten zu können. So das Fazit von Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger beim Kinderfeuerwehrtag in Rothenkirchen. Am Samstag fand der fünfte Kinderfeuerwehrtag des Landkreises Kronach in Rothenkirchen statt. Die Freiwillige Feuerwehr (FF) Rothenkirchen hatte dazu, unter Leitung von Kreisbrandmeister (KBM) Markus Wachter, einen Parcours mit zehn Stationen aufgebaut, an denen verschiedene Übungen und Aufgaben zu meistern waren. Über die Teilnahme von 154 Kids aus 18 Feuerwehren aus dem Landkreis Kronach freute sich KBM Markus Wachter.

Die Aufgaben und Übungen meisterten die Kleinen buchstäblich mit Feuer und Flamme im Herzen und zeigten große Geschicklichkeit, Konzentration, Kondition und Schnelligkeit bei der Lösung der teils kniffligen Übungen. Zur Siegerehrung lobten Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger und 2. Bürgermeister Wolfgang Förtsch (Pressig) das Engagement und das Interesse der Kinder an der Feuerwehr. Sie richteten ihre Anerkennung und Dank auch an den für die Organisation und Durchführung verantwortlichen KBM Markus Wachter. Dieser sorge mit seinem Team aus vielen ehrenamtlich engagierten Betreuern und der Feuerwehr Rothenkirchen bestens für die Kinder, den Parcours und für die Verkehrssicherheit sowie für das leibliche Wohl der vielen Gäste. Sogar ein Rahmenprogramm hatten sie zusammengestellt, unter anderem mit Burgführungen und einer Hüpfburg.

Es zeigten sich alle Verantwortlichen erleichtert und froh, dass es keine ernsten Verletzungen oder sonstige Vorkommnisse gab. Eine kleine Blessur wurde vor Ort vom Rettungsdienst des ASB versorgt. Der Vorsitzende der FF Rothenkirchen, Mario Münch, begrüßte die zahlreichen Gäste im Feuerwehrhaus Rothenkirchen. Folgende Kinderfeuerwehren waren beteiligt: FF "Blaulichtkids" Rothenkirchen, FF Tettau, FF Hesselbach, FF "Löschwichtel" Wilhelmsthal, FF "Löschöchsla" Teuschnitz, FF Nordhalben, FF Buchbach, FF Burkersdorf, FF Wickendorf, FF "Löschbande" Reitsch, FF "Feuerteufel" Stockheim, FF Steinbach am Wald, FF "Löschkids" Reichenbach, FF Dörfles, FF "Löschtiger" Marktrodach, FF Gundelsdorf, FF "Löschdrachen" Pressig, FF "Löschfrösch" Neuses.

Kreisbrandmeister Markus Wachter nahm mit Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger und 2. Bürgermeister Förtsch die Urkundenübergabe vor, für jeden Teilnehmer gab es ein kleines Präsent. Vorsitzender Mario Müller dankte abschließend allen Helferinnen und Helfern für die große Unterstützung. Er rief zusammen mit Kreisbrandrat Ranzenberger und 2. Bürgermeister Förtsch die Kinder dazu auf, der guten Sache im Dienst am Nächsten unter dem Motto "Jede Hand kann helfen", treu zu bleiben und anzustreben, gute Feuerwehrleute zu werden.

 

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr

Samstag 21.04.2018

 

Am Samstag, den 21.04.2018 um 10:00 Uhr hat der 24-Stunden-Dienst für unsere Jugendfeuerwehr begonnen. Es wurde viel geübt, Dienstsport getrieben, gekocht und es gab auch einige "Einsätze" zu bewältigen 

 

Samstag, 11:00 Uhr - Einsatz 1 Waldbrand am Tennisplatz
Beim Tennisplatz in Rothenkirchen musste ein Waldbrand abgelöscht werden. Die Wasserversorgung erfolgte vom benachbarten Landleitenbach aus.

Samstag, 12:45 Uhr - Einsatz 2 Palettenbrand am Sportheim
Ein Palettenstapel hat beim Sportheim in Rothenkirchen Feuer gefangen. Brandbekämpfung erfolgreich!

Samstag, 14:45 Uhr - Einsatz 3 Kellerbrand in der Mozartstraße
Im Keller unter einer Garage mussten im dichten Rauch zwei vermisste Personen gefunden und gerettet werden. 

Samstag, 15:45 Uhr - Einsatz 4 Ölunfall am Landleitenbach
Am Landleitenbach kam es bei einer landwirtschaftlichen Maschine zu einem Ölaustritt. Auf Höhe des Feuerwehrhauses musste eine Ölsperre errichtet und das "Gefahrgut" abgeschöpft werden.

Samstag, 17:30 Uhr - Einsatz 5 Brandmeldeanlage ausgelöst
In Pressig hat eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Durch die Kameraden von der Freiwillige Feuerwehr Pressig wurden wir informiert, dass es sich wohl um einen Fehlalarm handelt.

Samstag, 19:20 Uhr - Einsatz 6 Erste-Hilfe am Marktplatz
Weil die Rettungswägen im gesamten Umkreis aktuell belegt waren, wurden wir zu einem Erste-Hilfe-Einsatz am Marktplatz in Rothenkirchen alarmiert. Eine Person ist augenscheinlich vom Dach gestürzt und musste bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt und betreut werden.

Samstag, 21:30 Uhr - Einsatz 7 Vermisste Person
Zwischen Friedersdorf und Rothenkirchen war eine verwirrte und orientierungslose Person gemeldet worden. Diese wurde gesucht und auch gefunden!

Sonntag, 05:10 Uhr - Einsatz 8 Eingeklemmte Person
Beim REWE-Markt in Rothenkirchen musste eine Person befreit werden, die bei Ladearbeiten von einem Anhänger eingeklemmt wurde.

Sonntag, 06:05 Uhr - Einsatz 9 Tierrettung
Im Steinbruch von Rothenkirchen musste ein Tier
 aus seiner misslichen Lage befreit werden. Es hatte sich in einem Baum verfangen.

Sonntag, 09:15 Uhr - Einsatz 10 Eingeklemmte Person
Beim Spielen auf einem Rundholzhaufen ist ein Jugendlicher eingeklemmt worden. Wir stabilisierten die Lage und befreiten den Pechvogel!

Sonntag, 10:00 Uhr - Alle ausgepowert - Schichtende

 

 

Motorsägenlehrgang

Samstag 10.03.2018

 

Am vergangenen Wochenende nahmen unsere Kameraden Nico Löffler und Florian Müller am Motorsägenlehrgang der Kreisbrandinspektion teil. Ihnen wurden theoretische Grundkenntnisse vermittelt und bei zahlreichen praktischen Übungen konnten Sie ihr Wissen im Umgang mit der Motorsäge erweitern. Speziell die Vorgehensweise bei Bäumen die unter Spannung stehen wurde aufgezeigt.

 

Jahreshauptversammlung

Sonntag, 26.02.2018

 

Pressebericht von Karl-Heinz Hofmann

 

Auf die Rothenkirchener Wehr ist Verlass. Das zeigte sie einmal mehr bei den Einsätzen. Dabei kann man auch auf erfahrene Floriansjünger zählen. Einige von ihnen wurden nun ausgezeichnet.

 

In der Hauptversammlung der Feuerwehr Rothenkirchen haben sich Landratsstellvertreter Bernd Steger und Bürgermeister Hans Pietz von den vielfältigen Aktivitäten und Einsätzen beeindruckt gezeigt. Außer den Berichten des Vorstandes und Kommandantur standen zahlreiche Ehrungen im Mittelpunkt. Für 40 Jahre aktiven Dienst erhielt Michael Müller das staatliche Ehrenzeichen in Gold mit Urkunde des Freistaates Bayern. Müller war einige Jahre Atemschutzgeräteträger und Atemschutzbeauftragter, Träger aller Leistungsabzeichen bis Höchststufe Gold/Rot. Oliver Müller und Martin Haderlein wurden für 25-jährigen aktiven Dienst mit dem Ehrenzeichen in Silber des Freistaates geehrt. Müller ist Maschinist und 2. Vorsitzender und war Atemschutzgeräteträger. Haderlein kam, wie auch Müller, über die Jugendfeuerwehr zur Mannschaft. Er trägt das Leistungsabzeichen in Silber.

Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger nahm die Ehrungen mit Bernd Steger vor. Er zollte den Geehrten wie auf den Feuerwehrdienstleistenden Respekt für ihr hohes Engagement. Die Wehr Rothenkirchen sei eine starke Mannschaft und bringe sich auf mit dem Verein ins Ortsgeschehen ein, bei manchen Veranstaltungen sei sie gar der Motor. In der seit drei Jahrzehnten bestehenden Jugendfeuerwehr werde eine gute Ausbildung geleistet. Viele Floriansjünger blieben Jahrzehnte ihrer Wehr treu. Er dankte der Wehr für ihre Bereitschaft, mit der Feuerwehr Pressig die Unterstützungsgruppe der örtlichen Einsatzleitung (UG ÖEL) zu stellen. Landratsstellvertreter Bernd Steger bat um Solidarität der Bevölkerung mit der Wehr. Er dankte im Namen des Landkreises für die vielfältigen Aufgaben, die von den Floriansjüngern großartig gemeistert würden.

Schriftführerin Christina Engelhardt verlas das Protokoll. Vorsitzender Mario Müller blickte zurück auf ein ereignisreiches Jahr des 242 Mitglieder zählenden Vereins. Die Wehr habe sich an weltlichen, kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen beteiligt. Unter anderem habe man den „Ruotnkernge Biertouch“ sowie das Sommernachtsfest, eine Nachtwanderung und eine Fahrt nach Südtirol organisiert. AM 23. März werde man das Starkbierfest abhalten, am 26. Und 27. August finden die 15. Ruotnkernge Biertouch statt. Zudem wird am 23. Juni zum erste Mal in Rothenkirchen der Kinderfeuerwehrtag über die Bühne gehen.

Kommandant Matthias Raab nannte die Mannschaftstärke mit 40 Aktiven, wobei 14 Feuerwehranwärter der Jugendfeuerwehr hinzukommen. Bei 38 Einsätzen habe man 854 Einsatzstunden geleistet. Insgesamt seien 34 Übungen und Ausbildungsveranstaltungen abgehalten worden. Die Kreisbrandinspektion habe der Wehr Rothenkirchen bescheinigt, dass sie ihre Aufgaben als Ortswehr und überörtlich vorbildlich erfülle. Öffentliche Gratulation gab es für Nico Löffler (Truppführer Lehrgang), Felix Müller (Motorsägengrundlehrgang), Michael Müller (Motorsägenaufbaulehrgang) und Mario Müller (Gerätewart). Die Weiterbildung zur Brandschutzerziehung hätten Christian und Lara Schmitt absolviert. Stefan Fillweber, Matthias Raab, Matthias Zapf und Michael Dorschner besuchten zudem die Führungskräftefortildung. Zahlreiche Kameraden hätten sich außerdem an Arbeitseinsätzen im Naturerlebnisbad beteiligt. Und auch das Personal des ASB Pflegeheims habe man an den Brandschutzvorrichtungen geschult. Seit Dezember unterstütze die Feuerwehr Rothenkirchen mit 13 Kameraden zudem die Pressiger Kameraden bei der Arbeit der UG ÖEL. Stolz sei die Wehr auf Anschaffungen, wie einen Defibrillator für 2.000€ und ein Alarmierungs- und Visualisierungssystem für 2.000€ sowie weitere Schulungsfilme, Kleingeräte und sonstige Ausrüstung. In Kürze sehe man der Ausschreibung eines neuen HLF10 Fahrzeugs entgegen.

Auch die Jugendfeuerwehr sei sehr aktiv gewesen und habe sich 67 Mal zu Übungen, Tests und Abzeichenprüfungen sowie zur Kameradschaftspflege getroffen, berichtete Jugendwart Matthias Zapf. Die Atemschutztruppe, bestehend aus elf Geräteträgern, habe an zwölf Übungen teilgenommen. Um fit zu bleiben, habe man an Ausbildungen teilgenommen, informierte Atemschutzbeauftragter Christian Schmitt. Die Kinderfeuerwehr bestehe derzeit aus zwölf Kindern zwischen fünf und elf Jahren, informierte Christina Engelhardt. Auch die Kids nähmen schon fleißig an Ausbildungen teil, wie zum Beispiel in Erster Hilfe, Gerätekunde, Brandschutzerziehung und mehr. Im Juni habe man eine Olympiade abgehalten. Zudem gab es ein Zeltlager, ein Minigolfturnier und eine Nachtwanderung. Kassier Michael Leitz berichtete von einem soliden Kassenstand. Revisor Hans Michel bestätigte eine tadellose Kassenführung.

Bürgermeister Hans Pietz sprach der Wehr seine Achtung aus. Sie präge das Ortsgeschehen mit, gebe gesellschaftliche Impulse und leiste darüber hinaus mit großer Professionalität in vielen Belangen Hilfe für die Mitbürger.

 

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft:

60 Jahre: Günther Fiedler und Gerhard Zapf

40 Jahre: Michael Müller, Michael Jakob, Helmut Zapf, Wolfgang Lieb und Ralf Tragelehn

25 Jahre: Markus Löffler, Martin Haderlein, Michael Völk, Oliver Müller und Rudolf Jungkunz

 

Wissenstest Jugendfeuerwehr 

Samstag, 09.12.2017

 

Unsere Jugendfeuerwehr hat beim Wissenstest in Pressig teilgenommen. 
Das Thema war „Unfallverhütungsvorschriften, Persönliche Schutzausrüstung und Dienstkleidung“.
So mussten zum Beispiel Fragen zu Gefahren an Einsatzstellen, spezieller persönlicher Schutzausrüstung von Atemschutzgeräteträgern und zur Kennzeichnung von Führungskräften im Einsatz beantwortet werden.
Alle 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben mit sehr guten Ergebnissen bestanden!

FF Rothenkirchen

Burgstraße 4
96332 Pressig/Rothenkirchen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Rothenkirchen